12:01 17 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russische Virologen rechnen mit Abklingen der Schweinegrippe

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Schweinegrippe-Gefahr (72)
    0 1 0 0

    Russische Forscher weisen auf mögliche Anzeichen eines Rückgangs bei der Schweinegrippe-Epidemie hin und sehen vorerst keine besondere Gefahr für Russland.

    NOWOSIBIRSK, 28. April (RIA Novosti). Russische Forscher weisen auf mögliche Anzeichen eines Rückgangs bei der Schweinegrippe-Epidemie hin und sehen vorerst keine besondere Gefahr für Russland.

    „Kurzfristig betrachten wir die Situation nicht als gefährlich für Russlands Bewohner“, sagte Ilja Drosdow, Chef des in Nowosibirsk ansässigen staatlichen Forschungszentrums für Virologie und Biotechnologien, am Dienstag vor Journalisten.

    Es gebe Hinweise darauf, dass die weltweite Ausbreitung der Schweinegrippe aufgehalten werden könne: „Es gibt nicht nur Aggressions-, sondern auch Regressionsmerkmale. Unter anderem ist kein progressiver Anstieg der Todesfälle zu beobachten. Das ermöglicht, die nächste Zukunft positiv zu betrachten und damit zu rechnen, dass wir einen Kollaps dieser Erscheinung erleben werden“.

    Weit entfernt von Mexiko gebe es vorerst keine Todesfälle. Das Problem in Mexiko sei vielleicht auf eine ungenügende medizinische Hilfe in dem von der Infektion am stärksten betroffenen Gebiet zurückzuführen, so Drosdow.

    Themen:
    Schweinegrippe-Gefahr (72)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren