03:26 24 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Gewaltige Schlammlawine begräbt Dorf in Afghanistan

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    KABUL, 02. Mai (RIA Novosti). Beim Niedergang einer Schlammlawine in der afghanischen Provinz Baghlan sind am Freitag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

    Das sagte ein Sprecher des Internationalen Roten Kreuz (ICRC) am Samstag in der Provinz Baghlan.

    Nach seinen Angaben sind Einwohner des Bergdorfes Gudari (Kreis Jalga) tot geborgen worden. Bei den Opfern handele es sich um Kinder und ältere Menschen, hieß es.

    Nach Angaben des Sprechers sind Dutzende Hektar Anbauflächen, Dutzende Kilometer Straßen sowie zehn Moscheen, neun Lagerhäuser, neun Staudämme und 56 Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Kreis Nahrin wurde eine Autobrücke zerstört.

    Nach Angaben des Roten Kreuzes waren in Afghanistan im März und April insgesamt mehr als 18 000 Menschen durch Schlammlawinen und Überschwemmungen betroffen.