SNA Radio
    Panorama

    Nach Flugzeugunglück: Frankreich ersucht Pentagon um Hilfe (Überblick)

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Frankreich hat das Pentagon ersucht, bei der Suche nach der über dem Atlantik vermissten Airbus A330 Satelliten einzusetzen.

    PARIS, 01. Juni (RIA Novosti). Frankreich hat das Pentagon ersucht, bei der Suche nach der über dem Atlantik vermissten Airbus A330 Satelliten einzusetzen.

    Das teilte der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy am Montag in Paris mit. "Vor allem gilt es, den Unglücksort zu bestimmen", sagte er im Krisenstab, der im Pariser Charles-de-Gauille-Flughafen eingerichtet wurde. Die französischen Streitkräfte hätten Schiffe und Flugzeuge in den Atlantik entsandt. Nach Medienberichten handelt es sich unter anderem um zwei Patrouillenflugzeuge Breguet Atlantic und eine Falcon 50.

    Bei der Suche leiste das benachbarte Spanien erhebliche Hilfe. "Aber die Chancen, 228 Menschen an Bord der verunglückten Maschine lebend zu bergen, sind äußerst gering", sagte Sarkozy.

    Die A330-200 war auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris. Die Maschine soll in ein Gewitter mit starken Turbulenzströmen geraten und möglicherweise von Blitzen getroffen worden sein, bevor sie vom Radarschirm verschwand, vermuteten Air-France-Experten. Zum Zeit des Unglücks hatte das Flugzeug etwa 2500 Kilometer zurückgelegt. Kurz davor hatte die Besatzung Störungen im elektrischen System gemeldet.

    Nach Angaben von Air France hatten sich für den Flug unter anderem 61 Franzosen, 58 Brasilianer, 26 Deutsche und ein Russe registrieren lassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren