16:42 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Schanghaier Organisation entwickelt Prophylaxeprogramm gegen Influenza-Pandemie

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 25. Juni (RIA Novosti). Die Regierungschefs der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) wollen bei ihrem neuen Treffen ein Sonderprogramm zur Prophylaxe gegen die Influenza-Pandemie verabschieden.

    "Wir hoffen, dass in der nächsten Sitzung der Regierungschefs der SOZ-Länder ein Sonderprogramm zur Pandemievorbeugung angenommen werden wird", teilte der Chefhygienearzt Gennadi Onischtschenko am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti in Moskau mit.

    Nach dem Beschluss der Regierungschefs der SOZ-Länder, der auf ihrer Sitzung am 22. Mai in Astana (Kasachstan) verabschiedet wurde, wurde Onischtschenko zufolge in Russland ein Treffen der Leiter der sanitätsmedizinischen Dienste der SOZ-Länder durchgeführt. Wie der Chef der Verbraucherschutzbehörde Russlands mitteilte, war das Treffen der Vorbeugung gegen die Neue Influenza (A/H1N1, oder Schweinegrippe) gewidmet.

    Bei diesem Treffen hatte Russland dem Beamten zufolge offiziell seinen Wunsch bekundet, den "SOZ-Ländern bei der Vorbeugung gegen Grippewellen pandemischer und saisonbedingter Art auf deren Territorien zu helfen".

    Onischtschenko teilte auch mit, dass Russland bereits 34 Diagnoselaboratorien für den A/H1N1-Virusstamm an solche Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten wie Weißrussland, die Ukraine, Kasachstan , Usbekistan, Armenien, Tadschikistan und Kirgisien aus eigenen Mitteln geliefert habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren