21:05 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russlands Urlauber holen sich die Schweinegrippe: Jetzt sieben Ansteckungsfälle

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 16. Juli (RIA Novosti). In Russland sind drei neue Ansteckungsfälle mit dem A/H1N1-Grippevirus registriert worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle der Neuen Influenza, oder Schweinegrippe im Lande ist somit auf sieben gestiegen.

    Wie der Chef der russischen Behörde für Verbraucherschutz und Oberste Hygienearzt Gennadi Onischtschenko am Donnerstag mitteilte, handelt es sich um einen Urlauber, der aus Thailand zurückgekommen ist, und um zwei 18-Jährige, die ihre Ferien auf Zypern verbracht hatten.

    Der Mann war am 10. Juli mit einem Flugzeug aus Thailand gekommen. Am 12. Juni hatte er hohes Fieber bekommen und wurde mit Verdacht auf Infizierung mit dem A/H1N1-Virus in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein gegenwärtiger Zustand ist Onitschtschenko zufolge nicht besorgniserregend, der Patient bekommt eine adäquate Behandlung.

    Die beiden Mädchen waren am 12. Juli von einem Urlaub auf Zypern zurückgekehrt, am nächsten Tag wurden sie in ein Krankenhaus gebracht.

    "Nach einer molekularbiologischen PCR-Diagnostikmethode wurde bei beiden Patientinnen der Erreger A/H1N1 ermittelt. Die endgültigen Diagnoseergebnisse bekommen wir morgen", sagte Onischtschenko.

    Die Patientinnen bekommen nach seinen Worten eine entsprechende Behandlung und fühlen sich befriedigend.

    Der Behördenchef hat den Bürgern Russlands erneut empfohlen, "keine Infektion aus dem Urlaub nach Hause mitzuschleppen" und auf Reisen in die Länder zu verzichten, in denen die Neue Influenza wütet. Er verwies darauf, dass gegenwärtig auf Zypern 109 und in Thailand 2079 Menschen an der A/H1N1-Grippe erkrankt seien, davon sieben Fälle in Thailand mit tödlichem Ausgang.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren