01:39 13 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    US-Studie zu Bevölkerungszuwachs: Indien überholt China

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01
    NEW YORK, 12. August (RIA Novosti). Die Weltbevölkerung wird 2011 auf sieben Milliarden Menschen steigen - im Jahr 1999 waren es sechs Milliarden.

    Das geht aus einem Bericht der US-Forschungsorganisation „Population Reference Bureau“ hervor, der am Mittwoch veröffentlicht wurde.

    Laut Prognose soll das Bevölkerungswachstum von sechs auf sieben Milliarden innerhalb von zwölf Jahren erfolgen, wie das beim Anstieg von fünf auf sechs Milliarden geschah.

    Für den Bevölkerungszuwachs sorgen zu 90 Prozent die ärmsten Länder. Acht aller zehn jungen Menschen leben heute in Asien und Afrika. Im Durchschnitt bekommt jede nigerianische Frau mehr als sieben Kinder. Die niedrigste Geburtenzahl ist in Thailand registriert worden, wo jede Frau im Durchschnitt nur ein Kind hat. „Das Schwergewicht der Bevölkerungszunahme im Alter zwischen 15 und 24 Jahren verlagert sich in die ärmsten Länder“, so der Bericht.

    Eine langfristige Prognose besagt, dass Indien im Jahr 2050 China nach der Bevölkerungszahl überholen und die Bevölkerung Afrikas, die in diesem Jahr die Milliardengrenze überschritten hat, auf das Doppelte steigen wird.

    Die Geburtenrate in den Ländern mit hochentwickelter Wirtschaft soll die jetzige Tendenz beibehalten, wobei jede Familie durchschnittlich zwei Kinder hat.

    Die Forscher stellen mit Besorgnis fest, dass 50 Prozent der Erdbewohner heute unter der Armutsgrenze leben und Einkommen von weniger als zwei US-Dollar pro Tag und Mensch haben.

    Unter den Industrieländern sind die USA nach dem Bevölkerungszuwachs führend. Die Geburtenrate dort übersteigt die gleiche Kennzahl im alternden Europa durchschnittlich um die Hälfte. Falls die durchschnittliche Lebenserwartung von 78 Jahren der gegenwärtigen 307 Millionen US-Amerikaner erhalten bleibt, werden 2050 in der Vereinigten Staaten 439 Millionen Menschen leben.

    Im Bericht wird nicht auf die ethnische Zusammensetzung der rasch zunehmenden Bevölkerung der USA eingegangen. Nach manchen Expertenschätzungen soll sich die weiße Bevölkerung der USA zum Jahr 2050 um mehr als die Hälfte verringern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren