12:03 15 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russische Marine erlöst Besatzung der „Arctic Sea“ von Irrfahrt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Drei Wochen nach seinem mysteriösen Verschwinden im Atlantik ist der Frachter „Arctic Sea“ entdeckt worden. Ein russisches Marineschiff nahm die Besatzung an Bord.

    MOSKAU, 17. August (RIA Novosti). Drei Wochen nach seinem mysteriösen Verschwinden im Atlantik ist der Frachter „Arctic Sea“ entdeckt worden. Ein russisches Marineschiff nahm die Besatzung an Bord.

    Der Frachter sei gegen 11.00 MEZ am Montag 300 Seemeilen vor den Kapverden entdeckt worden, sagte Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow am Nachmittag bei einem Treffen mit Präsident Dmitri Medwedew. Alle Besatzungsmitglieder seien am Leben, das russische Marineschiff "Ladny" habe sie an Bord genommen.

    Zurzeit werde untersucht, warum die „Arctic Sea" seit drei Wochen keine Signale gegeben habe, so Serdjukow. Bald werde man über Einzelheiten informieren.

    Der nach Angaben der Reederei mit Holz beladene Frachter unter maltesischer Flagge und mit russischer Besatzung war von Finnland nach Algerien unterwegs gewesen, verschwand aber nach dem letzten Funkkontakt am 28. Juli im Atlantik.

    Westlichen Medienberichten zufolge erhielt die finnische Reederei Solchart eine Lösegeldforderung. Die finnische Polizei ermittelte nach eigenen Angaben wegen Erpressung und Entführung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren