SNA Radio
    Panorama

    Chile: Massenweise Verhaftungen ehemaliger Schergen des Diktators Pinochet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Ehemalige chilenische Militärangehörige und Mitarbeiter der Geheimpolizei Dina, die verdächtigt werden, an Entführungen und Mord von Oppositionellen während der Militärjunta von Augusto Pinochet teilgenommen zu haben, werden heute in Chile massenweise verhaftet.

    Die Haftbefehle hat das chilenische Gericht am Dienstag erteilt.

    Wie lateinamerikanische Medien am Donnerstag weiter berichten, werden ehemalige Militärangehörige und Geheimpolizisten politischer Morde und zahlreicher Rechtsverletzungen in den Jahren 1974 bis 1977 beschuldigt. Alle diese Verbrechen wurden während der bewaffneten Operationen "Condor", "Colombo" und "Street Conference" begangen, die es zum Ziel hatten, Vertreter der linken Opposition im In- und Ausland zu vernichten.

    Den Medien zufolge wurden am Mittwoch elf ehemalige Angehörige der Kriegsmarine und 14 ehemalige Angehörige der Luftstreitkräfte festgenommen. Am Donnerstag sollen 40 Ex-Polizisten und am Freitag weitere 50 Helfershelfer des Diktators Pinochet verhaftet werden.

    Die Verhafteten müssen später im Gericht aussagen.

    Lateinamerikanischen Medien zufolge kann die Zahl entsprechender Haftbefehle demnächst auf 200 steigen.