06:54 22 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russe bekennt sich Spionage zugunsten Georgiens schuldig

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Ein Bürger Russlands, dem Spionage zugunsten Georgiens zur Last gelegt wurde, hat sich am Donnerstag im Obersten Gericht der Teilrepublik Nordossetien schuldig bekannt.

    WLADIKAWKAS, 3. September (RIA Novosti). Ein Bürger Russlands, dem Spionage zugunsten Georgiens zur Last gelegt wurde, hat sich am Donnerstag im Obersten Gericht der Teilrepublik Nordossetien schuldig bekannt.

    Das wurde in der nordossetischen Hauptstadt Wladikawkas nach der Gerichtsverhandlung mitgeteilt. Alexander Chatschirow sei auf dem Territorium Georgiens von georgischen Geheimdiensten gedungen worden und habe den Auftrag bekommen, Geheiminformationen auf dem Territorium Russlands zu sammeln. In seinem Wagen hätten die georgischen Geheimdienstler eine Mini-Videokamera installiert, mit der Chatschirow Aufzeichnungen gemacht habe, hieß es.

    Das Urteil gegen den Spion wird voraussichtlich am 14. September gefällt. Ihm drohen zwischen 12 und 20 Jahren Gefängnis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren