13:09 21 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Verwirrspiel um “Arctic Sea“: Frachter darf Kanaren anlaufen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Verwirrspiel um “Arctic Sea“ (29)
    0 01
    MADRAD, 15. September (RIA Novosti). Spanische Behörden haben dem russischen Frachter „Arctic Sea“ das Einlaufen in der kanarischen Hafenstadt Las Palmas genehmigt.

    Wie ein Sprecher der spanischen Seefahrtbehörde am Dienstagnachmittag zu RIA Nowosti sagte, beantragte der Frachter das Einlaufen. Als diese erteilt worden sei, habe ein Schleppschiff begonnen, den Frachter in Richtung Hafen zu schleppen.

    Die „Arctic Sea“ war vor einigen Tagen vor den Kanaren aufgetaucht, den Hafen jedoch nicht angelaufen. Warum ein Schleppschiff zum Einsatz kommen musste, war zunächst nicht bekannt.

    Am Donnerstag hatte der Untersuchungsausschuss bei der russischen Staatsanwaltschaft mitgeteilt, die unter maltesischer Flagge fahrende „Arctic Sea“ demnächst an die zuständigen Behörden von Malta übergeben werde, was voraussichtlich in Las Palmas erfolgen sollte. Die russischen Ermittler hätten allerdings mehr Zeit an Bord gebraucht, um ihre Ermittlungen abzuschließen.

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium hatte der Frachter Holz geladen und war Ende Juli vor der schwedischen Küste von Piraten gekapert worden. Am 17. August meldete die russische Marine die Befreiung des Frachters 300 Meilen vor den Kapverden. Die vorwiegend aus Estland stammenden mutmaßlichen Entführer landeten in U-Haft in Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Verwirrspiel um “Arctic Sea“ (29)