20:23 23 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Sojus-Raumschiffe sollen künftig mit zwei Weltraumtouristen ins All fliegen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Das US-Unternehmen Space Adventures, das im Auftrag der russischen Weltraumbehörde (Roskosmos) Kandidaten für Weltraumtouristenflüge auswählt, will in Zukunft Sojus-Flüge mit je zwei Touristenplätzen anbieten.

    FLUGLEITZENTRALE (Koroljow), 02. Oktober (RIA Novosti). Das US-Unternehmen Space Adventures, das im Auftrag der russischen Weltraumbehörde (Roskosmos) Kandidaten für Weltraumtouristenflüge auswählt, will in Zukunft Sojus-Flüge mit je zwei Touristenplätzen anbieten.

    Wie der Chef des Unternehmens in Russland, Sergej Kostenko, am Freitag der Agentur RIA Novosti sagte, ist ein entsprechendes Projekt bereits seit Jahren in Vorbereitung. Ihm zufolge könnten zukünftigen ISS-Besatzungen nach dem Jahr 2012 zwei Weltraumtouristen angehören, von denen einer eine 1,5-jährige Ausbildung als Bordingenieur absolviert haben muss. Die Crew soll von einem russischen Kosmonauten als Besatzungskommandeur geleitet werden.

    Wie Roskosmos-Chef Anatoli Perminow früher mitgeteilt hatte, arbeitet die von ihm geleitete Behörde an einem Plan, wonach sich Sojus-Besatzungen nach 2012 aus je zwei Weltraumtouristen und je einem Berufskosmonauten zusammensetzen und nicht zur ISS, sondern in eine andere Umlaufbahn geschickt werden sollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren