00:26 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Nigerianische Hafenbehörden ließen Ölschiff mit russischer Besatzung frei

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 02. Oktober (RIA Novosti). Das in Nigeria aufgebrachte Ölschiff „Machambet“ mit einer russischen Besatzung an Bord wurde schon Mitte September wieder freigelassen. Das teilte das russische Außenministerium am Freitag mit.

    Erst vor wenigen Tagen waren Medienberichte über die Festnahme des Schiffes erschienen.

    „Die russische Botschaft in Nigeria hat die Information bestätigt, wonach der im kasachischen Hafen Aktau beheimatete Tanker ‚Machambet’ tatsächlich ab dem 4. Juli dieses Jahres von den Hafenbehörden von Lagos aufgehalten worden war. Auf Beschluss des nigerianischen Appellationsgerichtes wurde das Schiff am 14. September wieder freigelassen. Es hat den Hafen von Lagos verlassen und wird nun im beninischen Hafen Cotonou beladen“, so die Mitteilung.

    Laut dem Bericht des Schiffskapitäns hatte die Besatzung während der Liegezeit im nigerianischen Hafen „keine besonderen Unbequemlichkeiten ertragen müssen“. „Der Gesundheitszustand und das Befinden aller zwölf russischen Bordinsassen ist normal“, so das Außenministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren