22:26 22 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Große Mine aus zweitem Weltkrieg sorgt für Aufregung in Feodossija

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    In der ukrainischen Schwarzmeer-Stadt Feodossia mussten am Dienstag mehr als 5 000 Menschen wegen einer deutschen Mine aus dem Zweiten Weltkrieg evakuiert werden.

    SIMFEROPOL, 20. Oktober (RIA Novosti). In der ukrainischen Schwarzmeer-Stadt Feodossia mussten am Dienstag mehr als 5 000 Menschen wegen einer deutschen Mine aus dem Zweiten Weltkrieg evakuiert werden.

    Die Mine mit einer Sprengkraft von einer Tonne TNT-Äquivalent war noch am Sonntag von zwei Tauchern im Küstenbereich vom Meeresgrund gehoben worden. Diese verweckselten die Sprengladung mit einem Gasbehälter und wollten sie als Altmetall abgeben. Erst als sie den Deckel abschlugen und einen der Zünder erblickten, alarmierten die Schrottjäger die Behörden.

    Der ukrainische Katastrophenschutz ordnete eine massenhafte Evakuierung an, die neben den umliegenden Bauten und einem Krankenhaus und auch einen Truppenteil der auf der Krim stationierten russischen Schwarzmeerflotte tangierte.

    Wie Katastrophenschutzsprecher Viktor Iwanow RIA Novosti mitteilte, ist der gefährliche Fund derzeit auf dem Weg zum Truppenübungsplatz Tschauda unterwegs. Die Einwohner kehren in ihre Häuser zurück.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren