22:35 19 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    BP-Chef bezeichnet Verwendung von Erdgas als besten Weg zum Emissionsabbau

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 202

    Eine Umstellung der Stromgewinnung auf die Nutzung von Erdgas als Brennstoff wäre laut dem Chef des britischen Energieunternehmens BP, Tony Hayward, der effektivste Weg zur Verringerung der Schadstoffemissionen in der Atmosphäre.

    LONDON, 20. Oktober (RIA Novosti). Eine Umstellung der Stromgewinnung auf die Nutzung von Erdgas als Brennstoff wäre laut dem Chef des britischen Energieunternehmens BP, Tony Hayward, der effektivste Weg zur Verringerung der Schadstoffemissionen in der Atmosphäre.

    Wie Hayward zu den Teilnehmern der zweitägigen internationalen Konferenz „Erdöl und Geld“ („Oil&Money“) in London sagte, dienen gegenwärtig weltweit vier Hauptquellen - Kohlen, Erdgas, Atombrennstoff und Wasserressourcen - der Stromerzeugung.

    Laut dem BP-Chef verursacht gerade die Nutzung von Kohlen die größten CO2-Emissisonen. In den USA werden 50 Prozent der Kraftwerke mit Kohlen betrieben, die für 80 Prozent aller Emissionen verantwortlich sind. Hayward sieht den einzig möglichen Weg zur Reduzierung der CO2-Emissionen in einer Erhöhung des Erdgasanteils (an der Energieproduktion). „…Dadurch könnte bei minimalen Kosten der größte Emissionsabbau unter Anwendung von Technologien gesichert werden, die uns bereits zur Verfügung stehen“, so Hayward.

    Ihm zufolge müssen für eine solche Umstellung günstige Bedingungen im Verwaltungsbereich geschaffen sowie Investitionsinitiativen entwickelt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren