11:59 17 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Grubenunglück in Russland: Sechs Tote

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Bei einer Grubenexplosion bei Nischni Tagil, russisches Gebiet Swerdlowsk, sind am Mittwoch nach vorläufigen Angaben sechs Menschen ums Leben gekommen. Drei bis sieben weitere gelten als vermisst.

    MOSKAU/JEKATERINBURG, 23. Dezember (RIA Novosti). Bei einer Grubenexplosion bei Nischni Tagil, russisches Gebiet Swerdlowsk, sind am Mittwoch nach vorläufigen Angaben sechs Menschen ums Leben gekommen. Drei bis sieben weitere gelten als vermisst.

    Das teilt der Pressedienst von Evraz Group unter Berufung auf den Vize-Präsidenten des Unternehmens, Alexej Agurejew, mit.

    „Die Abbauarbeiten in der Mine sind am Mittwoch gegen 10:00 Uhr MEZ eingestellt worden, nachdem es beim Transport von Sprengstoffen in das unterirdische Lager der Grube ‚Jestjuninskaja’ zu einer spontanen Explosion gekommen war“, heißt es.

    Nach den Angaben wurde das Personal des Bergwerkes in Sicherheit gebracht.

    Wie der regionale Zivilschutz mitteilte, hatten sich zum Zeitpunkt der Explosion 123 Menschen unter Tage befunden.

    Laut der Behörde ist am Unglücksort ein Krisenstab gebildet worden.

    Die Rettungsfachleute vermuten, dass gegen die Vorschriften für den Sprengstofftransport verstoßen worden war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren