14:13 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Tu-204 ohne Passagiere bei Moskau im Wald gelandet - Gesamte Crew verletzt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Eine Tu-204-Maschine der Fluggesellschaft Aviastar-TU ist am frühen Montagmorgen in einem Wald in der Nähe der Start- und Landebahn des Moskauer Flughafens Domodedowo hart aufgesetzt.

    MOSKAU, 22. März (RIA Novosti). Eine Tu-204-Maschine der Fluggesellschaft Aviastar-TU ist am frühen Montagmorgen in einem Wald in der Nähe der Start- und Landebahn des Moskauer Flughafens Domodedowo hart aufgesetzt.

    Die acht Besatzungsmitglieder wurden ins Krankenhaus eingeliefert, zwei von ihnen in einem schweren Zustand.

    Die Maschine ohne Fluggäste war aus dem ägyptischen Hurghada nach Moskau unterwegs. "Die Maschine ist im Wald gelandet", teilte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums mit. Ein Flügel der Maschine brach ab, der Rumpf bekam zwei Risse, ein Brand brach jedoch nicht aus.

    Eine spezielle Kommission, der Vertreter des Zwischenstaatlichen Luftfahrtkomitees, der Föderalen Agentur für Lufttransport und anderer Behörden angehören, untersucht die Ursachen des Vorfalls. Vorerst werden keine Ursachen genannt.

    Dieselbe Maschine, die am Sonntagmorgen einen Flug Moskau - Hurghada absolvierte, erreichte nach dem Start die Stadt Orjol (rund 380 Kilometer südöstlich von Moskau), als die Besatzung Rauchentwicklung in der Kabine bemerkte und aus diesem Grund nach Domodedowo zurückflog. Nach einer problemlosen Landung in Domodedowo flog die Maschine wenig später nach Hurghada ab.

    Ein Sprecher von Aviastar-TU will vorerst keinen Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen sehen. "Die Schlussfolgerung, die Maschine hätte einen technischen Fehler, wäre voreilig", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Nach seinen Angaben verlief der Flug 15 Minuten vor der Notlandung in technischer Hinsicht problemlos.

    Tu-204 ist eine für Mittelstrecken bestimmte Maschine, die in den 80-er Jahren entwickelt wurde, um die Tu-154-Flugzeuge abzulösen. Die Maschine wiegt rund 100 Tonnen und kann bis zu 210 Fluggäste an Bord nehmen.

    Das verunglückte Flugzeug wurde 1994 gebaut.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren