13:14 21 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Anschläge in Moskauer U-Bahn: Zahl der Opfer auf 39 gestiegen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen in Moskauer U-Bahn (73)
    0 1 0 0

    Die Zahl der Opfer der Terroranschläge in der Moskauer U-Bahn ist auf 39 gestiegen. In der Nacht ist eine der schwer verletzten Frauen in der Moskauer Sklifosowski-Klinik gestorben. Das teilte Andrej Selzowski, Chef des Gesundheitsamtes der Moskauer Stadtregierung, im russischen Fernsehen mit.

    MOSKAU, 30. März (RIA Novosti). Die Zahl der Opfer der Terroranschläge in der Moskauer U-Bahn ist auf 39 gestiegen. In der Nacht ist eine der schwer verletzten Frauen in der Moskauer Sklifosowski-Klinik gestorben. Das teilte Andrej Selzowski, Chef des Gesundheitsamtes der Moskauer Stadtregierung, im russischen Fernsehen mit.

    Wie er hinzufügte, wurden neun Verletzte im Laufe des gestrigen Tages nach der medizinischen Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen.

    71 Verletzte befinden sich weiterhin in den Moskauer Kliniken, fünf von ihnen in kritischem Zustand. Insgesamt befinden sich 23 Patienten auf der Intensivstation.

    Die Sprengstoffanschläge hatten sich am Montagmorgen in den U-Bahn-Stationen "Lubjanka" und "Park Kultury" ereignet.

    Doppelanschlag in der Moskauer Metro. INFOgraphiken

    Themen:
    Explosionen in Moskauer U-Bahn (73)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren