05:25 21 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Nach Selbstmordanschlägen in Dagestan: Beide Täter identifiziert

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terror-Alarm in Russland (105)
    0 0 0 0

    Einer der beiden Selbstmordattentäter, die am Mittwoch im dagestanischen Kisljar zwölf Menschen mit in den Tod gerissen hatten, ist nach Angaben des russischen Innenministeriums als der in Kisljar wohnhafter Anhänger des Wahhabismus, Daud Magomedow, geboren 1988, identifiziert worden.

    MOSKAU, 01. April (RIA Novosti). Einer der beiden Selbstmordattentäter, die am Mittwoch im dagestanischen Kisljar zwölf Menschen mit in den Tod gerissen hatten, ist nach Angaben des russischen Innenministeriums als der in Kisljar wohnhafter Anhänger des Wahhabismus, Daud Magomedow, geboren 1988, identifiziert worden.

    Der von dem Attentäter gezündete Sprengsatz war zu dem Zeitpunkt explodiert, als Angehörige der Verkehrspolizei sein Auto zur Kontrolle anzuhalten versuchten. Zwei Verkehrspolizisten und ein Zivilist wurden dabei getötet und ein weiterer Milizionär verletzt.

    Die zweite Explosion erfolgte am Tatort, als dort bereits ein Ermittlungsteam eingesetzt war. Der Sprengsatz war von einem weiteren, in Milizuniform gekleideten Selbstmordterroristen gezündet worden.

    Wie das dagestanische Innenministerium am Vortag mitteilte, ist der zweite Terrorist als Daud Dschabrailow, ebenfalls Einwohner von Kisljar, identifiziert worden.

    Die Anschläge in Kisljar ereigneten sich zwei Tage nach zwei folgenschweren Terroranschlägen in der Moskauer U-Bahn, die 39 Tote und 95 Verletzte gefordert hatten.

    Die Behörden betrachten die Anschläge in Moskau und Dagestan als "Bindeglieder einer Kette".

    Themen:
    Terror-Alarm in Russland (105)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren