16:16 20 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Anschläge auf U-Bahn: Opferzahl auf 40 gestiegen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 76512

    Vier Tage nach den verheerenden Anschlägen auf zwei Metro-Züge in Moskau ist die Zahl der Todesopfer auf 40 gestiegen.

    MOSKAU, 02. April (RIA Novosti). Vier Tage nach den verheerenden Anschlägen auf zwei Metro-Züge in Moskau ist die Zahl der Todesopfer auf 40 gestiegen.

    Wie ein Sprecher des russischen Gesundheitsministeriums am Freitag mitteilte, starb ein weiterer Verletzter in einem Krankenhaus. Nach RIA-Novosti-Informationen handelt es sich um einen 51-jährigen Mann.

    Nach Angaben des Gesundheitsministeriums bleiben 84 Verletze in Moskauer Krankenhäusern, zwei von ihnen in äußerst schwerem Zustand.

    Zwei Selbstmordattentäterinnen hatten sich am Montagmorgen in den U-Bahn-Stationen Lubjanka und Park Kultury in die Luft gesprengt.

    Die am Montagmorgen verübten Selbstmordanschläge in den U-Bahn-Stationen Lubjanka und Park Kultury hatten insgesamt 39 Todesopfer gefordert.

    Fotos: Moskauer U-Bahn nach Terroranschlägen. Überall Blumen und Kerzen

    Fotos: Nach Doppelanschlag in Moskau: Putin besucht Terroropfer in Klinik

    Fotos: Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen nach Terroranschlägen in der Moskauer U-Bahn

    Fotos: Explosion in der Moskauer U-Bahn

    Doppelanschlag in der Moskauer Metro. INFOgraphiken

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren