SNA Radio
    Panorama

    Behörden: Nur ein Landeversuch vor Absturz bei Smolensk

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Polnische Präsidentenmaschine bei Smolensk abgestürzt (169)
    0 10

    Die für die Untersuchung zuständige GUS-Luftfahrtbehörde MAK dementiert Medienberichte, wonach die polnische Präsidentenmaschine vor ihrem Absturz bei Smolensk mehrere Landeversuche unternommen hat.

    MOSKAU, 15. April (RIA Novosti). Die für die Untersuchung zuständige GUS-Luftfahrtbehörde MAK dementiert Medienberichte, wonach die polnische Präsidentenmaschine vor ihrem Absturz bei Smolensk mehrere Landeversuche unternommen hat.

    Diese Berichte entsprächen nicht der Wahrheit. „Ich kann sagen, dass es nur einen Landeversuch gegeben hat“, sagte MAK-Chefin Tatjana Anodina am Donnerstagabend. Einige Medien hatten berichtet, der polnische Pilot der Tupolew-Maschine habe bei dichtem Nebel viermal zur Landung angesetzt.

    Anodina warnte die Medien in diesem Zusammenhang davor, ihren Quellen immer völlig zu vertrauen. Die Untersuchung laufe in Kooperation mit Polen weiter, nach dem Abschluss werde man das Ergebnis bekannt geben.

    Die Maschine des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski war am Samstag nahe dem westrussischen Smolensk abgestürzt. Kaczynski, seine Ehefrau Maria sowie weitere polnische Spitzenpolitiker und ranghöchste Militärs waren nach Katyn unterwegs, um der unter Stalin erschossenen polnischen Soldaten und Offiziere zu gedenken. Die Maschine streifte bei der Landung Bäume und zerschellte. Alle 96 Insassen kamen dabei ums Leben.

    Themen:
    Polnische Präsidentenmaschine bei Smolensk abgestürzt (169)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren