00:33 18 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Piraten in nur 22 Minuten besiegt - neue Details zur Befreiung des russischen Tankers

    Panorama
    Zum Kurzlink
    See-Piraterie ufert aus (126)
    0 0 0

    Die Befreiung des russischen Tankschiffs „Moscow University“ aus der Gewalt somalischer Piraten hat nur 22 Minuten gedauert.

    MOSKAU, 06. Mai (RIA Novosti). Die Befreiung des russischen Tankschiffs „Moscow University“ aus der Gewalt somalischer Piraten hat nur 22 Minuten gedauert. Die Seeräuber waren vom plötzlichen Sturm der Marineinfanterie überrascht.

    Das teilte der Kommandeur der russischen Schiffsverbandes im Golf von Aden, Ildar Achmetow, am Donnerstag bei einer Videokonferenz mit Moskau mit.

    Die Erstürmung des Tankers hatte um 5.13 Uhr Moskauer Zeit begonnen. Drei Sturmkommandos von jeweils sechs bis acht Mann hätten sich mit Schnellbooten bei Tagesanbruch dem gekaperten Tanker angenähert und die Piraten überraschend angegriffen. Zugleich gab das U-Boot-Jagdschiff „Marschall Schaposchnikow“ Warnschüsse aus Maschinengewehren und einer Kanone ab. Schon um 5.35 Uhr sei das Schiff befreit worden.

    Laut Achmetow wird die „Marschall Schaposchnikow“ noch zwei Monate in den durch Piraten gefährdeten Gewässern im Golf von Aden patrouillieren.

    Die „Moscow University“ mit 23 russischen Seeleuten und 86.000 Tonnen Rohöl an Bord war am Mittwochmorgen nahe der zum Jemen gehörenden Inselgruppe Sokotra im westlichen Teil des Indischen Ozeans von Piraten gekapert worden. Die Besatzung konnte die Motoren stilllegen und sich in den Innenräumen des Schiffes verbarrikadieren.

    Russland schickte das U-Boot-Jagdschiff „Marschall Schaposchnikow“ zur Hilfe, das in der Nacht zum Donnerstag den Tanker befreite. Bei der Befreiungsaktion wurde ein Pirat getötet, zehn weitere wurden festgenommen. Die Besatzung kam nicht zu Schaden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    See-Piraterie ufert aus (126)