23:44 21 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russland will Barrieren für Behinderte abbauen - „Rossijskaja Gaseta"

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die russische Regierung will im kommenden Jahr sich verstärkt um die Behinderten kümmern. Dazu soll ein Programm gestartet werden, dass den Abbau der Barrieren im Alltagsleben eines Behinderten vorsieht, berichtet die „Rossijskaja Gastea" am Dienstag.

    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Die russische Regierung will im kommenden Jahr sich verstärkt um die Behinderten kümmern. Dazu soll ein Programm gestartet werden, dass den Abbau der Barrieren im Alltagsleben eines Behinderten vorsieht, berichtet die „Rossijskaja Gastea" am Dienstag.

    Wie der Berater des Gesundheitsministeriums, Grigori Lekarew, sagte, bereitet sich Russland auf die Ratifizierung der UN-Konvention vor, die es 2008 unterzeichnet hat. Dafür müssen die Gesetze in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht gebracht werden. „Alle Lebensbereiche sollen für Behinderte zugänglich sein: Der Verkehr, die Kommunikation, die Bildung, die Kultur. Doch für alle diese Bereiche sind verschiedene Ressorts zuständig, und kein anderer als sie müssen die Änderungen an den entsprechenden Gesetzen vornehmen. Das erschwert einigermaßen die Arbeit", sagte Lekarew.

    Zweitens müsse das System der medizinischen und sozialen Begutachtung und der Rehabilitation auf den neuesten Stand gebracht werden. „Viele Behinderte sind in der Lage, sich selbst zu versorgen und aktiver zu leben, wenn sie trainiert werden und wenn Sonderbedingungen für sie geschaffen werden", sagte der Beamte.

    Drittens müssten alle Objekte und Einrichtungen für Behinderte zugänglich gemacht werden. Sie müssen die Möglichkeit bekommen, am öffentlichen Leben teilzuhaben.

    Nach verschiedenen Angaben leben gegenwärtig 13 Millionen Behinderte in Russland. 1,5 Millionen davon sind Kinder. 300.000 Kinder gelten als lernunfähig. Das verwehrt ihnen automatisch die Chancen auf Entwicklung und Bildung. Das neue Programm sieht vor, dass angeblich lernunfähige Kinder unter Aufsicht von Lehrern lernen, selbstständig zu leben, eine Berufsausbildung und sogar Arbeit finden können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren