07:24 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Kurs auf Gaza: Menschenrechts-Aktivisten kurz vor dem Fahrtabschluss

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Sechs Schiffe mit Hunderten von Menschenrechtlern sowie mit großen Mengen von humanitären Hilfsgütern haben am Sonntag vor der Küste Zyperns einen Konvoi gebildet und Kurs auf den Gaza-Streifen genommen, um die Blockade der palästinensischen Enklave zu durchbrechen.

    GAZA, 30. Mai (RIA Novosti). Sechs Schiffe mit Hunderten von Menschenrechtlern sowie mit großen Mengen von humanitären Hilfsgütern haben am Sonntag vor der Küste Zyperns einen Konvoi gebildet und Kurs auf den Gaza-Streifen genommen, um die Blockade der palästinensischen Enklave zu durchbrechen.

    Die israelische Kriegsmarine ist zum Abfangen der „Freiheitsflottille“ bereit. Das teilen die Organisatoren des Hilfskonvois auf der Webseite der internationalen Menschenrechtsbewegung „Freies Gaza“ mit.

    Israel bezeichnet die Überfahrt der „Freiheitsflottille“ als eine vom humanitären Standpunkt aus sinnlose politische Provokation und droht, die Schiffe der Menschenrechtler in den Hafen von Ashdod abzuschleppen, die Teilnehmer der Mission zu deportieren und ihre Güter nach ordnungsmäßiger Kontrolle über die Grenzübergänge nach Gaza zu transportieren.

    Die Teilnehmer der Aktion rechnen damit, am Montag an ihrem Ziel einzutreffen.

    Der Start der letzten Fahrtphase war wegen Schiffspannen und Uneinigkeiten mit den zyprischen Behörden mehrmals verschoben worden. Auf den Schiffen befinden sich laut Medienberichten rund 700 Menschen, darunter Dutzende von Politikern aus Europa und arabischen Ländern, sowie 10 000 Tonnen Baumaterialien, Bauteile für Fertighäuser, medizinische Ausrüstungen und Rollstühle mit elektrischem Antrieb.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren