07:19 26 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Deutscher Kunstflieger bei Minsk tödlich verunglückt - MEHR

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 11 0 0

    Ein Hubschrauber vom Typ MD-500 mit einem deutschen Piloten ist am Sonntag bei Kunstflug-Wettkämpfen auf dem Flughafen Borowaja der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk abgestürzt. Das teilte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums des Landes RIA Novosti mit.

    MINSK, 08. August (RIA Novosti). Ein Hubschrauber vom Typ MD-500 mit einem deutschen Piloten ist am Sonntag bei Kunstflug-Wettkämpfen auf dem Flughafen Borowaja der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk abgestürzt. Das teilte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums des Landes RIA Novosti mit.

    Wie es hieß, sei ein Fehler des Fliegers die wahrscheinlichste Ursache des Unglücks gewesen. Sein Name wurde als Günther Zimmer angegeben.

    Die Maschine aus amerikanischer Produktion stürzte weit von Bauten und Zuschauermassen entfernt ab. Niemand sei zu Schaden gekommen.

    An den dreitägigen Wettkämpfen um den Offenen GUS-Pokal 2010 nahmen Teams aus Weißrussland, Russland, Deutschland und Großbritannien teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren