17:50 21 Juli 2018
SNA Radio
    Panorama

    Schweiz bewilligt 0,5 Mio. Franken für Bekämpfung der Waldbrände in Russland

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russland brennt (224)
    0 01

    Die Schweiz wird umgerechnet rund 360 000 Euro als Hilfe für die Bekämpfung schwerer Wald- und Torfbrände in Russland bereitstellen.

    Die Schweiz wird umgerechnet rund 360 000 Euro als Hilfe für die Bekämpfung schwerer Wald- und Torfbrände in Russland bereitstellen.

    Das teilte das schweizerische Außenministerium am Dienstag mit. Der Beschluss sei bereits von den schweizerischen Behörden getroffen worden. "Laut Wetterberichten ist in den nächsten Tagen in Russland weder mit einer Senkung der Lufttemperaturen noch mit einem Regen zu rechnen. In dieser dramatischen Situation hat die Schweiz den russischen Behörden ihre Hilfe angeboten", hieß es in der Mitteilung.

    Die Eidgenossenschaft bewilligt 500 000 Franken. Mit diesem Geld sollen Spezialkleidung und Ausrüstung für Feuerwehrmänner gekauft werden. Darüber hinaus entsandte die Schweiz am Dienstag eine Gruppe von vier Medizinern und Experten nach Moskau, die die Situation vor Ort einschätzen sowie den Eingang der Kleidung und Brandschutzgerät kontrollieren wird.

    Die schweizerische Botschaft in Russland lehnte die Idee ab, das Personal wegen des starkten Smogs in Moskau in Sicherheit zu bringen. Die diplomatische Mission funktioniere in gewöhnlicher Weise, hieß es.

    Naturbrände toben gegenwärtig in 17 Regionen Russlands. In sieben Regionen, darunter im Großraum Moskau, wurde per Präsidentenerlass Notstand verhängt. Bislang kamen bei den Bränden nach offiziellen Angaben 52 Menschen ums Leben.

    Themen:
    Russland brennt (224)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren