04:12 20 Januar 2018
SNA Radio
    Panorama

    Medwedew besorgt: Russland hat zu viele Hoch- und zu wenig Fachschulen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Präsident Dmitri Medwedew will das „Übergewicht an Hochschulen“ in Russland beseitigen. Die Lehrkräfte, die dabei ihren Job verlieren, sind bei Fachschulen willkommen.

    Präsident Dmitri Medwedew will das „Übergewicht an Hochschulen“ in Russland beseitigen. Die Lehrkräfte, die dabei ihren Job verlieren, sind bei Fachschulen willkommen, hieß es.

    Die Fachausbildung sei in Russland „ineffizient“, sagte Medwedew am Dienstag bei einer Beratung mit russischen Gouverneuren in Moskau: „Es gibt nach wie vor das Anfang der 90er Jahre entstandene Übergewicht an Hochschulen, wobei es an Berufs- und Fachschulen mangelt“.

    „Wir haben eine Vielzahl von Hochschulen, die umstrukturiert, vereinigt oder einfach aufgelöst werden müssen. Deren Lehrkräfte könnten zum Teil in gute Fachschulen übergehen, dieser Übergang ist möglich“, so der Präsident weiter.

    „Wenn die Fachausbildung nicht radikal verbessert wird, wird uns keine Modernisierung gelingen und wir werden in einer technologisch rückständigen Gesellschaft leben“, betonte Medwedew.