12:59 23 Januar 2018
SNA Radio
    Panorama

    Hochwasserfluten in Pakistan erreichen Arabisches Meer

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das durch starke Regen ausgelöste Hochwasser in Pakistan ist am Dienstag bis an das Arabische Meer im Süden des Landes vorgedrungen.

    Das durch starke Regen ausgelöste Hochwasser in Pakistan ist am Dienstag bis an das Arabische Meer im Süden des Landes vorgedrungen. 

    Wie der Fernsehsender Geo TV unter Berufung auf den Sprecher der einheimischen Behörden, Hadi Bakhsh, mitteilte, hatten die Wasserfluten am Montagabend Hahre Djamali und Djati - die zwei letzten Städte auf ihrem Weg - erreicht. Laut Bakhsh waren die beiden überschwemmten Städte rechtzeitig evakuiert worden. „Nun fließt das Hochwasser ins Arabische Meer“, sagte der Beamte.

    Laut amtlichen Angaben ebbt die Überschwemmung im Norden und in den zentralen Gebieten des Landes allmählich ab. Dabei brauchen rund acht Millionen Menschen wie bislang Hilfe. Einige Gebiete der südlichen Provinz Sindh sind noch immer überschwemmt.

    Die Ende Juli eingesetzten schweren Monsunregen hatten im August zu einem drastischen Wasserspiegelanstieg im Einzugsgebiet des Indus - der wichtigsten Wasserader des Landes - geführt. Nach unterschiedlichen Angaben gerieten bis zu 20 Prozent des Territorium Pakistans unter Wasser.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren