19:04 21 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Zwei Tschetschenen wegen Mord an Ruslan Jamadajew verurteilt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Zwei Jahre nach der Ermordung von Ruslan Jamadajew, einem Helden Russlands und Ex-Abgeordneten der russischen Staatsduma, hat das Stadtgericht Moskau am Montag zwei Angeklagte zu langen Haftstrafen verurteilt.

    Zwei Jahre nach der Ermordung von Ruslan Jamadajew, einem Helden Russlands und Ex-Abgeordneten der russischen Staatsduma, hat das Stadtgericht Moskau am Montag zwei Angeklagte zu langen Haftstrafen verurteilt. 

    Die beiden Verurteilten stammen ebenso wie ihr Opfer aus der Teilrepublik Tschetschenien. Der unmittelbare Mörder Aslanbek Dadajew erhielt 20 Jahre, sein Komplize Elimpascha Chazujew 15 Jahre Haft. Nach Angaben der Ermittler handelte es sich um einen Auftragsmord. Die Drahtzieher gelten allerdings als unbekannt.

    Ruslan Jamadajew war im September 2008 im Zentrum Moskaus erschossen worden. Mordanschläge gab es seinerzeit auch auf seine Brüder Sulim und Issa. Sulim starb nach monatelangem Koma.

    Die Jamadajew-Brüder wurden in der Presse oft als Erzfeinde der tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow gehandelt. Doch Ende August 2010 meldete Issa überraschend seine Versöhnung mit Kadyrow. Jadamajews Fehde mit Kadyrow sei ein „von Medien provozierter Irrtum“ gewesen, hieß es damals.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren