19:06 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Buenos Aires

    Weltkongress der Nachrichtenagenturen in Buenos Aires eröffnet

    © RIA Novosti . Alexandr Solovsky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der dritte Weltkongress der Nachrichtenagenturen ist am späten Dienstagabend in Buenos Aires eröffnet worden. Bei dem Treffen, das unter der Ägide der UNO und der UNESCO stattfindet, sind 76 Agenturen vertreten.

    Der dritte Weltkongress der Nachrichtenagenturen ist am späten Dienstagabend in Buenos Aires eröffnet worden. Bei dem Treffen, das unter der Ägide der UNO und der UNESCO stattfindet, sind 76 Agenturen vertreten.

    Mit der Organisation des Kongresses war die staatliche argentinische Agentur Telam beauftragt worden. Auf Vorschlag der russischen Delegation wird neben der englischen, der spanischen und der arabischen Sprache auch Russisch als offizielle Kongress-Sprache verwendet.

    In ihrer Eröffnungsansprache im Hotel Sheraton forderte Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner die Medien auf, mehr Verantwortungsgefühl bei der Berichterstattung über das Weltgeschehen an den Tag zu legen.

    Am Mittwoch werden die Teilnehmer ihre Arbeit in San Carlos de Bariloche 1 500 Kilometer südwestlich von Buenos Aires fortsetzen. Wie Telam-Vizepräsident Sergio Fernandez Novoa mitteilte, sind „neue Informationsprodukte, neue Abnehmer und neue Konkurrenten“ die Hauptthemen des Kongresses. Behandelt würden auch „die Rolle der modernen Technologien bei der Verbreitung von Informationen und Probleme der Autorenrechte“.

    Der erste derartige Kongress, an dem auch der damalige Präsident Wladimir Putin teilnahm, fand 2004 in Moskau statt. Drei Jahre später wurde der zweite Kongress von Spaniens König Juan Carlos I. in Estepona eröffnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren