17:09 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama

    Putin lässt Katastrophenschutz massiv umrüsten

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Russland brennt (224)
    0 0 0
    Abonnieren

    Nach den verheerenden Waldbränden in diesem Sommer verspricht die russische Regierung milliardenschwere Zuschüsse für neue Löschflugzeuge und Hubschrauber. Atomanlagen sollen bessere Frühwarnsysteme erhalten.

    Nach den verheerenden Waldbränden in diesem Sommer verspricht die russische Regierung milliardenschwere Zuschüsse für neue Löschflugzeuge und Hubschrauber. Atomanlagen sollen bessere Frühwarnsysteme erhalten.

    Das Katastrophenschutz-Ministerium erhalte bis 2015 umgerechnet rund eine Milliarde Euro für neue Löschfahrzeuge, Hubschrauber, Flugzeuge und weiteres Gerät, sagte Regierungschef Wladimir Putin am Freitag. Damit steige der Anteil neuer Technik von derzeit 30 auf 80 Prozent.

    Katastrophenschutz-Chef Sergej Schoigu teilte mit, sein Ministerium erhalte „in den nächsten Jahren“ insbesondere acht neue Amphibienflugzeuge Be-200.

    Putin forderte außerdem, Atomanlagen vor Waldbränden besser zu schützen. Im Sommer 2010 hatten Waldbrände in unmittelbarer Nähe mehrerer Atomanlagen an der Wolga und am Ural grassiert. 

    Sergej Kirijenko, Chef der russischen Atomholding Rosatom, sagte, die dortigen Atomzentren Sarow (Gebiet Nischni Nowgorod), Sneschinsk und Osjorsk (Gebiet Tscheljabinsk) bekämen bis Jahresende neue Frühwarnsysteme. Ein solches System sei in der Lage, einen Waldbrand in 15 Kilometer Entfernung sofort zu erkennen.

    Die verheerenden Waldbrände in diesem Sommer hatten insgesamt mehr als 50 Todesopfer in 22 russischen Regionen gefordert. Rund 2.500 Häuser brannten nieder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland brennt (224)

    Zum Thema:

    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Abwärtstrend: Russland stößt US-Staatsanleihen um eineinhalb Milliarden USD ab
    Rentner, Rückkehrer, alte Recken - Die Resterampe der CDU
    Einfluss auf Russland-Venezuela-Verhältnis? Kreml zu US-Sanktionen gegen Rosneft-Tochter