19:02 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Moskaus Flughäfen eilen nach Flugausfällen dem Plan nach

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Wetteranomalien in der Welt: Winter 2010/2011 (18)
    0 0 0

    Obwohl Moskaus Flughäfen die in dieser Woche wegen Unwetter ausgefallenen Flüge im Schnelltempo abschicken, gibt es am Mittwoch nach wie vor Terminverschiebungen – vor allem bei der Fluglinie Aeroflot.

    Obwohl Moskaus Flughäfen die in dieser Woche wegen Unwetter ausgefallenen Flüge im Schnelltempo abschicken, gibt es am Mittwoch nach wie vor Terminverschiebungen – vor allem bei der Fluglinie Aeroflot.

    Ein Luftfahrt-Sprecher kommentierte am frühen Mittwochnachmittag für RIA Novosti die Situation im Flughafen Domodedowo: „Zurzeit fliegen die verbliebenen Passagiere ab, die noch gestern abfliegen sollten. Der Flughafen beginnt jetzt, die für heute angesetzten Flüge abzuschicken“. Alle am Sonntag und Montag gestrichenen Flüge hätten schon stattgefunden.

    Der Flughafen Wnukowo teilte unterdessen mit, er funktioniere trotz starkem Schneefall routinemäßig.

    Ein Sprecher des Airports Scheremetjewo sagte kurz vor Mittag RIA Novosti, bei der Fluglinie Aeroflot gebe es nach wie vor deutliche Terminverschiebungen, bei anderen Fluggesellschaften seien sie eher gering.

    Zuvor hatte Aeroflot angekündigt, dass 46 Mittwochflüge ausfallen könnten. Dafür fänden am Mittwoch endlich alle Flüge statt, die in den vergangenen Tagen ausgefallen seien.

    Schuld am Flugchaos war ein Unwetter in Moskau. Wegen Eisregen war am Sonntag in Domodedowo sogar der Strom für einige Stunden ausgefallen. Der Flughafen Scheremetjewo warf Aeroflot außerdem vor, zu wenig Flüssigkeit für die Bearbeitung der vereisten Flugzeuge vorbereitet zu haben.

    Themen:
    Wetteranomalien in der Welt: Winter 2010/2011 (18)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren