00:19 28 September 2016
Radio
Panorama

Russland schafft Winterzeit ab

Panorama
Zum Kurzlink
01300

Russland hat auf Anordnung von Präsident Dmitri Medwedew die Winterzeit abgeschafft. In diesem Herbst werden die Uhren in Russland nicht wie bislang um eine Stunde vorgestellt, teilte Medwedew am Dienstag mit.

Russland hat auf Anordnung von Präsident Dmitri Medwedew die Winterzeit abgeschafft. In diesem Herbst werden die Uhren in Russland nicht wie bislang um eine Stunde vorgestellt, teilte Medwedew am Dienstag mit.

Die Notwendigkeit, sich an die jeweilige Zeitumstellung anzupassen, sei sowohl mit Stress als auch mit Erkrankungen verbunden, sagte der Präsident. Die Abschaffung der Zeitumstellung werde den Menschen zugute kommen.

Das Thema der Abschaffung der Zeitumstellung wird bereits seit 30 Jahren diskutiert, seit diese Maßnahme eingeführt wurde. Ende März 2010 hatte der russische Präsident Dmitri Medwedew angekündigt, die Zweckmäßigkeit der Umstellung auf die Sommerzeit von Wissenschaftern analysieren zu lassen.

Die Zeitumstellung von Winterzeit (Normalzeit) auf Sommerzeit wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit war in Russland auch nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Erst ab 1917 wurde auf Wunsch der Provisorischen Regierung erstmals die Sommerzeit eingeführt. Diese Regelung galt bis 1930 und bereits ein Jahr später sollte auch im Winter die Sommerzeit belassen werden. Im Jahre 1981 war es dann schließlich soweit, dass die Uhren von Ende März bis Ende Oktober um eine Stunde vorgestellt werden.

Top-Themen