21:36 21 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Nach Tornado in USA: AKW in Alabama stillgelegt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Das Atomkraftwerk Brown Ferry im US-Bundesstaat Alabama ist laut US-Medien am Mittwochnachmittag vorläufig stillgelegt worden, nachdem wegen des Tornados die äußere Stromversorgung des AKW außer Betrieb gesetzt wurde.

    Das Atomkraftwerk Brown Ferry im US-Bundesstaat Alabama ist laut US-Medien am Mittwochnachmittag vorläufig stillgelegt worden, nachdem wegen des Tornados die äußere Stromversorgung des AKW außer Betrieb gesetzt wurde.

    Wegen der starken Windstöße gingen die Notanlagen von drei Atomreaktoren an. Die Versorgung der Fernstromleitungen wurde deaktiviert.

    Das Sicherheitssystem im AKW, das nach der Abschaltung der Stromversorgung mit Elektrizität von Dieselgeneratoren gespeist wird, funktioniere normal, teilte ein Sprecher des Atomkraftwerkes US-Journalisten mit.

    Die Leitung gab bisher keine Anweisungen, das Atomkraftwerk wieder hochzufahren, weil der Nationale Wetterdienst vor neuen Tornados und Stürmen in mehreren US-Bundesstaaten warnte.
    Eine Reihe schwerer Stürme und Tornados hat im Süden der USA 72 Menschenleben gefordert. Allein im US-Staat Alabama gibt es nach AP-Angaben vom Donnerstag 58 Todesopfer. In Arkansas, Alabama und Tennessee wurde der Notstand ausgerufen.
    Präsident Barack Obama versprach dem am schwersten betroffenen Bundesstaat Alabama Hilfe aus dem föderalen Budget.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren