08:37 21 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Verheerende Stürme in den USA fordern 168 Tote

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0

    Schwere Stürme und Tornados im Süden der USA haben nach den jüngsten Angaben bereits 168 Menschenleben gefordert.

    Schwere Stürme und Tornados im Süden der USA haben nach den jüngsten Angaben bereits 168 Menschenleben gefordert.

    Wie die Nachrichtenagentur France Presse am Donnerstag meldet, gab es allein im US-Staat Alabama 128 Todesopfer. Zuvor wurde von 72 Toten berichtet.


    In Arkansas, Alabama und Tennessee wurde der Notstand ausgerufen. Das Atomkraftwerk Brown Ferry im US-Bundesstaat Alabama steht laut US-Medien seit Mittwochnachmittag vorläufig still, nachdem wegen des Tornados die äußere Stromversorgung des AKW abgestellt worden war.


    Der Nationale Wetterdienst NWS warnte vor neuen Tornados sowie Hagel, Überschwemmungen und Blitzschlägen in insgesamt 21 Bundesstaaten von den Großen Seen bis zur Golfküste.


    Präsident Barack Obama versprach dem am schwersten betroffenen Bundesstaat Alabama Hilfe aus dem föderalen Budget.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren