15:05 19 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Budapest lässt Moskauer Platz vom Stadtplan verschwinden

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 22512

    Das Stadtparlament von Budapest hat 26 Straßen, Parks und anderen Orten in der Hauptstadt neue Namen gegeben.

    Das Stadtparlament von Budapest hat 26 Straßen, Parks und anderen Orten in der Hauptstadt neue Namen gegeben.

    So wurde der Moskauer Platz, einer der größten in der ungarischen Hauptstadt, wieder nach dem Regierungschef Kálmán Széll (1843-1915) benannt, wie er vor 1951 hieß. Das russische Außenministerium äußerte bereits sein „Befremden“ über diese Entscheidung.

    Dafür gibt es auf dem Stadtplan jetzt einen Johannes-Paul-II.-Park und einen Elvis-Presley-Park. Nach dem „King of Rock ’n’ Roll“ wurde eine Gartenanlage im Westen von Budapest benannt, weil dieser nach dem Einmarsch der Sowjettruppen in Ungarn im Jahr 1956 dem ungarischen Volk mit einem Auftritt seine Unterstützung zum Ausdruck gebracht hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren