04:46 21 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Mindestens 14 Tote bei Sprengstoffanschlag in Marokko

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 120

    Mindestens 14 Menschen, darunter elf Ausländer, sind am Donnerstag bei einer Explosion in einem Café in Marrakesch ums Leben gekommen.

    Mindestens 14 Menschen, darunter elf Ausländer, sind am Donnerstag bei einer Explosion in einem Café in Marrakesch ums Leben gekommen.

    Das berichtete der Fernsehsender Al-Arabiya unter Berufung auf die marokkanischen Behörden. 20 Menschen seien verletzt worden. Die meisten Opfer seien Bürger europäischer Länder, darunter zwei Bürger Russlands. Das Innenministerium in Rabat ging von einem Selbstmordanschlag aus. Die Version einer Explosion von Haushaltsgas erwies sich später als haltlos. Die spanische Nachrichtenagentur EFE berichtete von 18 Todesopfern.

    Der Anschlag wurde auf das Café "Argana" auf dem zentralen Platz Jamaa el-Fnaa in der Altstadt verübt, der bei den ausländischen Touristen besonders beliebt ist.