22:09 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Michail Chodorkowski

    Chodorkowskis Antrag auf vorzeitige Haftentlassung im Gericht eingegangen

    © Sputnik / Ilya Pitalew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)
    0 10

    Der Antrag des ehemaligen Chefs des Ölkonzerns Yukos, Michail Chodorkowski, auf vorzeitige Haftentlassung ist am Dienstagmorgen im Gericht des Moskauer Stadtbezirks Preobraschenski eingereicht worden.

    Der Antrag des ehemaligen Chefs des Ölkonzerns Yukos, Michail Chodorkowski, auf vorzeitige Haftentlassung ist am Dienstagmorgen im Gericht des Moskauer Stadtbezirks Preobraschenski eingereicht worden.

    In dem Antrag wird darauf verwiesen, dass Chodorkowski mehr als siebeneinhalb Jahre von den 13, zu denen er verurteilt wurde, abgebüßt hat, was ihn zu diesem Antrag berechtigt. Zugleich betonte der ehemalige Yukos-Chef, dass er sich weiterhin nicht schuldig bekennt.

    Die Pressesekretärin des Gerichts, Lalita Dartschijewa, sagte in einem Interview für die Nachrichtenagentur RAPSI: „Das Gericht wird innerhalb einer vernünftigen Frist seinen Beschluss zu dem Antrag treffen."

    Chodorkowski und sein ehemaliger Geschäftspartner Platon Lebedew waren im Dezember 2010 zu jeweils 14 Jahren Haft verurteilt worden. Sie wurden beschuldigt, das geförderte Öl in großen Mengen unterschlagen und den Erlös legalisiert zu haben.

    Im Berufungsprozess im Moskauer Stadtgericht wurde die Haftstrafe für die beiden um jeweils ein Jahr gekürzt. Unter Berücksichtigung der ersten achtjährigen Haftstrafe, zu der Chodorkowski und Lebedew 2004 verurteilt worden waren, läuft ihre Haft 2016 ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)