05:40 25 September 2016
Radio
Panorama

EU-Mission untersucht Organhandel-Skandal im Kosovo

Panorama
Zum Kurzlink
03900

Die EU-Rechtsstaatlichkeitsmission im Kosovo (EULEX) hat eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der angeblichen Verwicklung der Führung der Republik in illegalen Organhandel gebildet, berichtet AFP am Freitag.

Die EU-Rechtsstaatlichkeitsmission im Kosovo (EULEX) hat eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der angeblichen Verwicklung der Führung der Republik in illegalen Organhandel gebildet, berichtet AFP am Freitag.

Der Berichterstatter der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE) Dick Marty hatte am 17. Dezember einen Bericht vorgelegt, dem zufolge der jetzige kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci Ende der 1990er Jahre Boss einer albanischen Mafia-Gruppierung war, die mit Waffen, Organen und Menschen gehandelt sowie Auftragsmorde verübt haben soll.

Die EULEX-Mission hat Ende Januar mit der Untersuchung der im Bericht von Dick Marty enthaltenen Tatsachen begonnen.

Laut dem EULEX-Vertreter Blerim Krasniqi ist die Arbeitsgruppe aus Untersuchungsrichtern und Anwälten zusammengesetzt, die sich an der Zwischenermittlung beteiligt haben. „Ein Teil der Gruppe wird sich angesichts des internationalen Charakters der Untersuchung in Brüssel aufhalten. Das zeugt von der Bedeutung, die die EU diesem Fall sowie den angewandten Ermittlungsmethoden beimisst“.

Die Parlamentarische Versammlung hatte am 25. Januar anhand der vom Europarats-Berichterstatter Dick Marty gelieferten Informationen über die „schwarze Transplantologie“ im Kosovo eine Resolution angenommen und dazu aufgerufen, eine unparteiische Untersuchung durchzuführen. Serbien und Kosovo-Vertreter sowie viele andere Staaten sprachen sich für eine allseitige Untersuchung des Falls aus. Einige Experten behaupten jedoch, die EU-Rechtsstaatskommission im Kosovo sei nicht in der Lage, eine vollwertige Untersuchung zu gewährleisten.

Die albanischen Behörden des Kosovo haben am 17. Februar 2008 mit Unterstützung der USA und einiger EU-Länder ihre Unabhängigkeit von Serbien erklärt. Im Dezember 2008 übernahm die EULEX-Mission von der UN-Übergangsverwaltung UNMIK die Verantwortung für die Gesetzlichkeit und Rechtsordnung im Kosovo.

Top-Themen