05:58 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Panorama

    Chinesen klagen CNN wegen „hundertjähriger“ Eier an

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0

    Chinas größter Hersteller von den so genannten hundertjährigen Eiern hat Entschuldigungen vom US-Sender CNN gefordert. Grund sei eine Reportage, in der CNN diese chinesische Spezialität als „das eckelhafteste Essen in der Welt“ bezeichnet hat.

    Chinas größter Hersteller von den so genannten hundertjährigen Eiern hat Entschuldigungen vom US-Sender CNN gefordert. Grund sei eine Reportage, in der CNN diese chinesische Spezialität als „das eckelhafteste Essen in der Welt“ bezeichnet hat.

    Die Äußerungen, dass dieses Gericht merkwürdig und unlecker aussieht, hat bei den Chinesen Missverständnis und Ärger hervorgerufen, berichtet die Zeitung „Shanghai Daily“ am Mittwoch.

    „Die CNN-Reportage basierte auf Meinungen von denen, die keine Konsumenten von diesem Gericht sind und hat anscheinend keinen wissenschaftlichen Wert. Die Schlussfolgerung des amerikanischen Senders zeugt von bloßer Ignoranz sowie von einer kompletten Missachtung kultureller Traditionen anderer Länder“, hieß es der Pressemitteilung des Unternehmens.

    Der Produzent Hubei Shendan hat daraufhin gegen den US-Sender eine Klage erhoben und verlangt offizielle Entschuldigungen und ein Dementi.

    Die „hundertjährigen“ Eier beinhalten laut dem Unternehmen um 20 Prozent weniger Cholesterin als die frischen Eier und sind somit viel besser für die Gesundheit.
    Hundertjährige Eier, die auch fermentierte oder chinesische Eier genannt werden, sind die in Löschkalk angelegten Eier. Bei der Zubereitung werden Essig, Salz und Gewürze genutzt. Die Eier werden transparent und erhalten einen sehr ungewöhnlichen Geschmack.