03:37 25 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Flugzeugabsturz in Demokratischer Republik Kongo fordert 53 Tote

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 20

    Bei einem Flugzeugunglück am Flughafen von Kisangani in der Demokratischen Republik Kongo sind am Freitag laut AFP 53 Menschen ums Leben gekommen.

    Bei einem Flugzeugunglück am Flughafen von Kisangani in der Demokratischen Republik Kongo sind am Freitag laut AFP 53 Menschen ums Leben gekommen.

    Nach Angaben des russischen Außenministeriums ist der Verkehrsjet vom Typ Boeing 727 der Fluggesellschaft Hewa Bora, der von Goma nach Kisangani unterwegs war, wegen schlechten Wetters beim Landeanflug auf den Flughafen abgestürzt. Nach neuesten Angaben haben 53 der insgesamt 112 Insassen überlebt.

    Wie Reuters unter Berufung auf den Chef der Fluggesellschaft Hewa Bora, Stavros Papioannou, meldet, sei die Maschine wegen schlechten Wetters beim Landeversuch abgestürzt, weil der Pilot die Piste verfehlt habe.

    Laut Reuters steht Hewa Bora auf der von der EU erstellten Schwarzen Liste der unsicheren Airlines.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren