22:17 18 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russland: Zahl der HIV-Infektionen wächst

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1120

    Im ersten Halbjahr 2011 ist die Anzahl der HIV-Infizierten in Russland um 23 000 gestiegen. Das teilte der russische Chefhygienearzt Gennadi Onischtschenko am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit.

    Im ersten Halbjahr 2011 ist die Anzahl der HIV-Infizierten in Russland um 23 000 gestiegen. Das teilte der russische Chefhygienearzt Gennadi Onischtschenko am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit.

    Derzeit sind in 378 von 100 000 Einwohnern Russlands mit dem Immunschwäche-Virus infiziert. Onischtschenko zufolge sind das 612 000 Menschen, davon etwa 5 400 Kinder.

    Die meisten Fälle betreffen die Oblaste Leningrad (Nordwestrussland), Kirow, Samara und Uljanowsk (Zentralrussland), Irkutsk (Ostsibirien), Tjumen (Westsibirien) und das Autonome Gebiet der Chanten und Mansen (Westsibirien).

    Die HIV-Infizierten werden in Russland seit 1987 registriert, hieß es. Seither seien russlandweit 89 600 Menschen an Aids gestorben.

    Jährlich werden in Russland über 55 000 neue Fälle gemeldet. „Das stellt für uns ein riesiges Problem dar“, betonte Onischtschenko.

    Nach dem Stand vom 31. Dezember 2010 waren in Russland nach Angaben des Föderalen Aids-Zentrums 589 581 HIV-Infizierte registriert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren