01:29 13 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Reaktor in AKW Fukushima unter 100 Grad abgekühlt - Tepco

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Verheerendes Erdbeben in Japan (279)
    0 0 0

    Nach dem schweren Störfall im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 im März dieses Jahres ist es den Fachleuten erstmals gelungen, den ersten Energieblock der Anlage auf weniger als 100 Grad Celsius abzukühlen. Das teilte der Fernsehsender NHK am Sonntag unter Berufung auf den AKW-Betreiber Tepco mit.


    Nach dem schweren Störfall im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 im März dieses Jahres ist es den Fachleuten erstmals gelungen, den ersten Energieblock der Anlage auf weniger als 100 Grad Celsius abzukühlen. Das teilte der Fernsehsender NHK am Sonntag unter Berufung auf den AKW-Betreiber Tepco mit.

    Alle 19 im Reaktor installierten Thermometer haben am Sonntag wie auch am Vortag Werte unter 100 Grad gezeigt.

    Die Tepco-Ingenieure bemühen sich um ein „kaltes“ Abschalten der ersten drei Reaktoren, die beim schweren Erdbeben sehr in Leidenschaft gezogen wurden. Dafür sei eine konstante Temperatur unter 100 Grad Celsius nötig, so die japanische Rundfunkgesellschaft.
    Japan hat sich noch nicht vom verheerenden Erdbeben und dem anschließenden Tsunami vom 11. März erholt, die eine Serie von Pannen im Atomkraftwerk Fukushima 1 ausgelöst hatten. Als Folge sind aus den AKW-Ruinen große Mengen an radioaktiven Substanzen ausgetreten.
    Auf Behördenbeschluss wurde das Gebiet im Umkreis von 20 Kilometern um das AKW evakuiert. Den Einwohnern der bis zu 30 Kilometer vom AKW entfernt liegenden Gebiete wurde nachdrücklich empfohlen, ihr Zuhause zu verlassen.
    Die japanische Atomaufsicht Nisa ordnete am 12. April den Atomunfall in Fukushima auf der INES-Skala der nuklearen Ereignisse auf der höchsten Stufe sieben ein. Die gleiche Bewertung hatte bisher nur das Reaktorunglück in Tschernobyl vom Jahr 1986 erhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Verheerendes Erdbeben in Japan (279)