23:32 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Pistole

    UN-Bericht: Brasilien führt weltweite Mord-Statistik an

    © Sputnik / Sergey Pyatakov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 13

    43 909 Menschen sind im letzten Jahr in Brasilien eines gewaltsamen Todes gestorben. Mehr Morde sind in keinem anderen Land der Welt geschehen, hieß es im Bericht des Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung der Vereinten Nationen (UNODC), der am Freitag veröffentlicht wurde.

    43 909 Menschen sind im letzten Jahr in Brasilien eines gewaltsamen Todes gestorben. Mehr Morde sind in keinem anderen Land der Welt geschehen, hieß es im Bericht des Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung der Vereinten Nationen (UNODC), der am Freitag veröffentlicht wurde.

    Nach der Zahl der Morde pro Einwohner nimmt Brasilien mit 22,7 Fällen auf 100 000 Einwohner den dritten Platz in Südamerika nach Venezuela und Kolumbien ein. Weltweit liegt Brasilien auf Platz 24, hieß es.

    Die höchste Mordrate weltweit - 82,1 Ermordungen pro 100 000 Einwohner - hat Honduras, gefolgt von El Salvador (66) und Elfenbeinküste (56,9).

    Die extrem hohe Anzahl an Morden in Brasilien ist zum Teil auf die hohe Bevölkerungszahl zurückzuführen – in Brasilien wohnen mehr als 190 Millionen Menschen. Damit nimmt das Land nach der Bevölkerungszahl den fünften Platz weltweit ein - nach China, Indien, den USA und Indonesien. Der UNODC zufolge ist die Mordrate in Brasilien dennoch viel zu hoch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren