22:23 20 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Drei Isaf-Soldaten in Afghanistan getötet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Afghanistan (867)
    0 0 0 0

    Drei Angehörige der Internationalen Sicherheitstruppe in Afghanistan (Isaf) sind am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag im Süden und Westen der Islamischen Republik ums Leben gekommen.

    Drei Angehörige der Internationalen Sicherheitstruppe in Afghanistan (Isaf) sind am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag im Süden und Westen der Islamischen Republik ums Leben gekommen.

    Das geht aus einer Mitteilung des Isaf-Pressedienstes hervor.

    Ein Armeeangehöriger sei nach Zusammenstößen in einer südlichen Provinz am Donnerstag seinen Verletzungen erlegen. Zwei weitere kamen bei Zwischenfällen im Süden und Osten des Landes in der Nacht auf Freitag ums Leben, hieß es. Ein Armeeangehöriger erlitt Verletzungen bei einer Explosion im Norden der Islamischen Republik und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Gemäß den Isaf-Regeln werden weder die Nationalität der Toten noch die genauen Orte der Zwischenfälle mitgeteilt.

    Die Internationale Sicherheitstruppe hat seit Anfang 2011 in Afghanistan mehr als 480 Angehörige verloren. Im vorigen Jahr waren in Afghanistan 711 ausländische Soldaten und Offiziere getötet worden.

    Themen:
    Lage in Afghanistan (867)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren