04:39 23 November 2017
SNA Radio
    Russischer Generalstabschef: Noch keine Bestätigung für Plan zum Truppenausbau auf Kurilen

    Mit dem Rad um die Welt: Italiener Janus River bereist Kurileninseln

    © RIA Novosti. Vladimir Fedorenko © Sputnik/ Sergei Krivosheev
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2710

    Der italienische Abenteurer Janus River (75), der seit dem Jahr 2000 die Welt umradelt, beginnt laut dem Pressedienst der Stadtverwaltung von Junschno-Sachalinsk am Freitag eine Dampfschiffreise vom Seehafen Korsakow (Südteil der Sachalin-Insel) zu den russischen Kurilen-Inseln Kunaschir, Schikotan und Iturup.

    Der italienische Abenteurer Janus River (75), der seit dem Jahr 2000 die Welt umradelt, beginnt laut dem Pressedienst der Stadtverwaltung von Junschno-Sachalinsk am Freitag eine Dampfschiffreise vom Seehafen Korsakow (Südteil der Sachalin-Insel) zu den russischen Kurilen-Inseln Kunaschir, Schikotan und Iturup.

    Am 26. Oktober will der 75-Jährige mit einem Dampfschiff nach Sachalin zurückkehren, heißt es. Die Regierung des Gebiets Sachalin unterstützt den Italiener russisch-polnischer Abstammung bei seiner Fernostreise. Dann geht die Reise weiter in Richtung Philippinnen. Im April 2012 will der Italiener nach Wladiwostok kommen.

    „Nordkorea hat mich zu den Feierlichkeiten anlässlich des 100. Geburtstages von Kim Il Sung (Gründer der Volksrepublik Nordkorea) eingeladen, deshalb begebe ich mich aus Wladiwostok in dieses Land, kehre dann nach Wladiwostok zurück und fahre von dort aus mit dem Rad weiter - nach Sibirien, zum Ural-Gebirge und später nach Stalingrad (heute Wolgograd), wo ich 2012 den 67. Jahrestag des Großen Sieges (im Großen Vaterländischen Krieg) begehen will“, teilte Janus River RIA Novosti mit.

    Seinen 80. Geburtstag will Janus River bei den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien feiern. Er träumt, mit seinem Fahrrad auch Südamerika, Australien, Neuseeland und die Inselstaaten von Ozeanien zu bereisen.

    Der Reiselustige war seit 2000 bereits in 135 Ländern Rad gefahren, darunter auch Russland. Seit Anfang August strampelt er sich durch den russischen Fernen Osten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren