16:11 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Geldnot: WikiLeaks stoppt Enthüllungen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    WikiLeaks-Gründer Julian Assange (84)
    0 0 0 0

    Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat am Montag angekündigt, die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten auszusetzen. Der Grund für die Entscheidung: leere Kassen.

    Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat am Montag angekündigt, die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten auszusetzen. Der Grund für die Entscheidung: leere Kassen.

    Das meldete die Agentur AFP.

    WikiLeaks hatte im vergangenen Jahr mit der Veröffentlichung geheimer US-Berichte zum Afghanistan- und Irak-Krieg weltweit Schlagzeilen gemacht. Außerdem stellte WikiLeaks riesige Mengen an geheimen diplomatischen US-Depeschen ins Internet, die wenig schmeichelhafte und manchmal sogar grobe Kommentare über ausländische Spitzenpolitiker enthalten und für diplomatische Spannungen sorgten.

    WikiLeaks-Gründer Julian Assange geriet daraufhin unter Druck: In Schweden wird er der Vergewaltigung beschuldigt. Assange der jetzt in Großbritannien lebt und gegen seine Abschiebung nach Schweden kämpft, bezeichnet die Vorwürfe als politisch motiviert.

    Nachdem sich MasterCard, PayPal und Visa im Dezember 2010 geweigert hatten, Zahlungen an Wikileaks weiterzureichen, kündigte die Enthüllungsplattform, die davor ausschließlich von Spenden lebte, an, mit dem Verkauf von Souvenirs Geld verdienen zu wollen.

    Themen:
    WikiLeaks-Gründer Julian Assange (84)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren