06:54 25 November 2017
SNA Radio
    Finanzkrise von 1998: Russlands verpasste Chance

    Jeder dritte Russe auf neue Krisenwelle gefasst – Umfrage

    © RIA Novosti. Roman Galkin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0

    36 Prozent der Russen erwarten eine neue Welle der Finanzkrise. Das ergab die jüngste Studie des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM.

    36 Prozent der Russen erwarten eine neue Welle der Finanzkrise. Das ergab die jüngste Studie des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM.

    „29 Prozent glauben, dass es zu keiner neuen Krisenwelle kommt, weitere 35 Prozent haben sich der Aussage enthalten“, sagte WZIOM-Chef Waleri Fjodorow am Mittwoch. 14 Prozent derjenigen, die eine zweite Krisenwelle befürchten, erwarten diese bereits im nächsten Jahr - neun Prozent denken, dass es schon jetzt so weit ist.

    22 Prozent der Russen glauben, dass die Finanzkrise vom 2008 für Russland schon vorbei ist. 43 Prozent sehen das Land immer noch in der Krise und laut 39 Prozent der Befragten erholt sich das Land gerade allmählich davon. 

    Der Umfrage zufolge haben derzeit 34 Prozent der Russen Ersparnisse auf der hohen Kante liegen (gegenüber 24 Prozent im Juli 2010). Dabei halten die meisten Russen (46 Prozent) die Investitionen in Immobilien für eine der sichersten Anlageformen. 24 Prozent investieren in Gold und Schmuckstücke, weitere 22 Prozent bringen ihr Geld in die Sberbank, Russlands größtes Geldinstitut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren