Widgets Magazine
03:28 22 September 2019
SNA Radio
    Panorama

    Nach Kalaschnikow-Fund im Brennholz: Polizei findet weitere Teile auf Mülldeponie

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 40
    Abonnieren

    Nachdem ein Rentner an der Wolga im gekauften Brennholz 79 Maschinengewehre des Typs Kalaschnikow entdeckt hatte, sind die russischen Behörden auf einer nahe gelegenen Mülldeponie auf weitere Teile der legendären Waffe gestoßen.

    Nachdem ein Rentner an der Wolga im gekauften Brennholz 79 Maschinengewehre des Typs Kalaschnikow entdeckt hatte, sind die russischen Behörden auf einer nahe gelegenen Mülldeponie auf weitere Teile der legendären Waffe gestoßen.

    Am Freitag war bekannt worden, dass ein Einwohner von Udmurtien von einem Lkw-Fahrer 64 Holzkisten erworben hatte, die er im Ofen verfeuern wollte. In den Kisten entdeckte er die Sturmgewehre und alarmierte die Polizei. Der Fahrer sollte die Kisten vom Kalaschnikow-Hersteller Ischmasch auf eine Müll-Deponie zur Entsorgung bringen. Die Polizei geht davon aus, dass ihm der Inhalt der Verpackungen unbekannt war.

    Ermittlungen seien eingeleitet worden, teilte der Innenminister der Teilrepublik-Udmurtien, Alexander Perwuchin, am Montag mit.  Nach seinen Worten fanden die Ermittler auf der Müll-Deponie Teile weiterer Maschinengewehre. Die Teile seien „in einer bedeutenden Menge“ gefunden worden und könnten zu Waffen zusammenmontiert werden, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren