SNA Radio
    Panorama

    Sechs Tote und 14 Vermisste nach Hauseinsturz in Astrachan

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Einsturz des Wohnblocks in Astrachan (8)
    0 0 0
    Abonnieren

    Nach dem Einsturz einer Sektion eines neunstöckigen Plattenbaus am Montag im südrussischen Astrachan sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen werden noch vermisst.

    Nach dem Einsturz einer Sektion eines neunstöckigen Plattenbaus am Montag im südrussischen Astrachan sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen werden noch vermisst.

    „Als vermisst gelten 14 Menschen: acht Einwohner der Sektion sowie zwei Mitarbeiter und vier Kunden eines Ladens im Erdgeschoss des Hauses“, heißt es in einer Mitteilung des Pressedienstes der örtlichen Abteilung der Ermittlungskomitees Russlands.

    Wie RIA Novosti bei der Katastrophenschutzbehörde erfuhr, war eine der sechs Sektionen des Plattenhauses zusammengestürzt. Insgesamt 18 Wohnungen wurden zerstört. Mehr als 100 Rettungskräfte suchen unter den Trümmern nach Überlebenden. Nach den ersten Erkenntnissen war die Unglücksursache eine Gasexplosion in einem Geschäft im Erdgeschoss. Später hieß es aber, die Gasexplosion habe sich in einer Wohnung im zweiten Stock ereignet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Einsturz des Wohnblocks in Astrachan (8)