02:43 20 Februar 2018
SNA Radio
    Panorama

    Was kostet ein Selbstmordattentäter? Pakistanischer Minister packt aus

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Wer 22 000 US-Dollar hat, kann an der pakistanisch-afghanischen Grenze einen Selbstmordattentäter „kaufen“. Dies behauptet zumindest Mian Iftikhar Hussain, Informationsminister der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkhwa.

    Wer 22 000 US-Dollar hat, kann an der pakistanisch-afghanischen Grenze einen Selbstmordattentäter „kaufen“. Dies behauptet zumindest Mian Iftikhar Hussain, Informationsminister der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkhwa.

    „Im Stammesgebiet Waziristan ist es möglich, für zwei Millionen Rupien (knapp 22 000 US-Dollar) einen Selbstmordterroristen zu kaufen“, sagte Iftikhar Hussain am Donnerstag in Peschawar. Der Käufer dürfe selber entscheiden, gegen wen er den Attentäter einsetze: gegen Moslems oder gegen Andersgläubige. Der Minister warf den USA vor, mit den Drohnenangriffen den Terrorismus in Waziristan zu schüren.

    Das an der Grenze zu Afghanistan liegende Stammesgebiet Waziristan gilt als Zufluchtsort für Al-Qaida- und Taliban-Terroristen und wird öfters von amerikanischen Drohnen angegriffen. Die Region wird von der pakistanischen Regierung nicht kontrolliert. Die Provinz Khyber Pakhtunkhwa grenzt an Waziristan.